Fehlalarm

Am Mittwoch, 11. Oktober wurde nachmittags der Handruckmelder für die Sirene in Thal mutwillig gedrückt, ohne dass ein Schadensereignis vorlag. Dennoch musste die örtliche Feuerwehr ausrücken um die Alarmauslöseknöpfe zu kontrollieren und die eingeschlagene Schutzscheibe zu ersetzen.

Aufgrund der Uhrzeit geht die Feuerwehr davon aus, dass sich bei den derzeit noch unbekannten Übeltätern um Schüler gehandelt hat. Das mutwillige Auslösen eines unberechtigten Feueralarms ist kein Kinderstreich mehr, sondern stellt eine Straftat dar, die regelmäßig auch strafrechtlich geahndet wird. Die Feuerwehr bittet alle Eltern, Ihre Kinder entsprechend aufzuklären.

In Notfällen sollte möglichst telefonisch über die europaweit gültige Notrufnummer 112 Hilfe angefordert werden. Dadurch ist eine dem Notfall angepasste und bedarfsgerechte Alarmierung der erforderlichen Rettungskräfte (Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei) sichergestellt. Sollte dennoch im Ausnahmefall eine Sirenenauslösung erforderlich sein, muss der Auslösende immer am Auslöseknopf auf das Eintreffen der Rettungskräfte warten und diese dann entsprechend einweisen.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Sirene Thal
Einsatzstart 11. Oktober 2017 13:37
Mannschaftstärke 2
Einsatzdauer 1:00
Fahrzeuge Mehrzweckfahrzeug
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Illerberg-Thal
Polizei Illertissen