Dringende Türöffnung

Fast gleichlautende Straßennamen und die Unsitte, Ortsteile nicht mehr zu nennen, führten am Freitag, 17. Juni dazu, dass eine hilflose Person erst mit Verspätung medizinisch versorgt werden konnte.

Angehörige machten sich Sorgen, da sich die erkrankte Person nicht meldete und auch auf klingeln und klopfen die Türe nicht öffnete. Deshalb setzen Sie einen Notruf ab. Der Disponent in der ILS tippte anstatt Eschleweg den Straßennamen Eschenweg in den Leitstellenrechner ein. So wurde die Feuerwehr Vöhringen, der Rettungsdienst und auch die Polizei nach Vöhringen in den Eschenweg geschickt. Dort konnten die Einsatzkräfte keinen Notfall feststellen. Erst auf erneute Rückfrage wurde die tatsächliche Einsatzörtlichkeit bekannt und die Hilfskräfte fuhren in den nur 1,2 km und 4 Fahrminuten entfernten Eschleweg. Gleichzeitig wurden auch wir als zuständige Feuerwehr alarmiert. Zusammen mit den Kameraden der FF Vöhringen wurde ein Zugang für den Rettungsdienst in die Wohnung geschaffen. Weiter leisteten wir dem Rettungsdienstpersonal Tragehilfe.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Meldeempfänger
Einsatzstart 17. Juni 2016 18:03
Mannschaftstärke 10
Einsatzdauer 0,50 Stunden
Fahrzeuge Mehrzweckfahrzeug
Löschgruppenfahrzeug LF 8/6